chaconne Ensemble Phorminx in concert

Konzerte / performances

Werdegang / history

Repertoire

Musiker / musicians

CD /Audio / MP3

Komponisten / composers
Kontakt / Links

Ensemble Phorminx

Musiker / musicians



Thomas Löffler - Klarinette/Baßklarinette

Thomas-Loeffler
Foto: (c) Martin Siegmund

Download (Bild-Thomas Loeffler)

Thomas Löffler studierte an den Musikhochschulen in Würzburg und Frankfurt. Danach war er als Klarinettist in verschiedenen Sinfonie- und Opernorchester tätig. Seit 1993 arbeitet er vorwiegend im Bereich der Neuen Musik. Für sein durch ihn mitbegründetes Ensemble Phorminx sind bis heute über 60 Kompositionen entstanden (Zusammenarbeit mit vielen KomponistInnen: Volker Blumenthaler, Jörg Birken- kötter, Konrad Boehmer, Nicolaus A. Huber, Gottfried Michael Koenig, Helmut Lochenmann, Cord Meijering, Olga Neuwirth, Younghi Pagh-Paan, Annette Schlünz und viele andere).
Konzertprogramme wurden bei wichtigen Festivals vorgestellt: Frankfurter Feste, Internationale Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt, Schleswig-Holstein-Musikfestival. Konzerte mit dem Ensemble Phorminx, dem ensemble recherche und der Deutschen Kammer- philharmonie führten ihn durch ganz Europa. Zahlreiche Rundfunkproduktionen und Konzertmitschnitte (Südwestrundfunk SWR, Hessischer Rundfunk, Bayerischer Rundfunk, NDR, Radio France, SFB) liegen vor. Die aktuelle, bei EMI erschienene CD enthält Kompositionen von Nicolaus A. Huber, Younghi Pagh Paan, Olga Neuwirth, Annette Schlünz, Jörg Widmann und Andreas Sorg.

top

Angelika Bender - Flöten

Angelika Bender - Flöten
Foto: (c) Volker Blumenthaler

Download (Bild-AngelikaBender)

Angelika Bender studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt und war in dieser Zeit Stipendiatin der Polytechnischen Gesellschaft Frankfurt am Main. Sie ist erste Preisträgerin des Frankfurter Hochschulwettbewerbs. Seit 1986 ist sie stellvertretende Soloflötistin der Württembergischen Philharmonie Reutlingen. Sie ist Mitbegründerin des Ensemble Phorminx für zeitgenössische Musik, mit dem sie bei diversen Festivals gastierte (Schleswig - Holstein Musikfestival, Frankfurt Feste, Internationale Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt). Von ihr liegen Konzertmitschnitte und Rundfunkproduktionen vom Südwestrundfunk, Hessischen Rundfunk, Sender Freies Berlin und Bayerischen Rundfunk vor.

top

Carola Schlüter - Sopran

Carola Schlüter - Sopran
Foto: (c) Volker Blumenthaler

Download (Bild-CarolaSchlueter)

Carola Schlüter studierte Gesang und Schulmusik an der Musikhochschule Lübeck. Konzertexamen 1989. Es folgten Opernengagements unter anderem an der Oper Lübeck. Seit 1992 ist sie freiberufliche Konzertsängerin in den Bereichen Oratorium, Neue Musik und Lied. Liederabende mit dem Schwerpunkt Neue Musik führten sie in viele Städte des In- und Auslands. Von 1992 bis 1994 war sie Mitglied des >belcanto< -Ensembles Frankfurt, eines Ensembles für bis zu 8 solistische Frauenstimmen, das sich ausschließlich der Aufführung zeitgenössischer Werke widmet, und wirkte bei den verschiedensten europäischen Musik-Festivals an zahlreichen Uraufführungen sowie bei CD-, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen mit.

Seit 1995 ist sie Sängerin des Ensemble Phorminx. Für unterschiedliche kammermusi-kalische Besetzungen mit Stimme entstanden seitdem eine Reihe von interessanten Werken für Phorminx, unter anderem von Younghi Pagh-Paan, Olga Neuwirth, Annette Schlünz und Nicolaus A.Huber. Die CD "Vom Eise befreit - Neue Kompositionen zu Goethes Sicht der Natur", der eine bundesweite Konzertreise (u.a. beim Schleswig-Holstein Festival) vorausging, wurde mit dem Vierteljahrespreis der deutschen Schall-plattenkritik ausgezeichnet.

An der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main ist Carola Schlüter Dozentin für Gesang.

top

Alwyn Tomas Westbrooke - Violine

Alwyn Tomas Westbrooke - Violine
Foto: (c) Volker Blumenthaler

Download (Bild-AlwynTomasWestbrooke)

Alwyn Tomas Westbrooke, 1982 in Auckland, Neuseeland, geboren. Studium in den Fächern Violine sowie Komposition an der University of Canterbury in Christchurch, Neuseeland, ab 2003 an der Hochschule für Musik Dresden. 2009 Konzertexamen im Fach Violine an der Hochschule für Musik Dresden. 2007-2010 Kompositionsstudium an der Hochschule für Musik Karlsruhe bei Prof. Wolfgang Rihm.  Seit 2009 Studium der Musiktheorie an der Hochschule für Musik Karlsruhe bei Michael Reudenbach.
Auftritte als Solist mit der Canterbury Philharmonia, und dem Christchurch Symphony Orchestra.  2007 – 2008 spielte er bei der Dresdner Philharmonie. Engagierte Tätigkeit als Geiger für die zeitgenössische Musik. 2008 spielte er in Görlitz Messiaens Quatour pour la fin du temps im Rahmen des Jubiläums zum 100. Geburtsjahr des Komponisten.  Auftritte in den Ensembles für zeitgenössische Musik El Pero Andaluz und Ensemble Courage; und dem Ensemble Phorminx. Solowerke spielte er von Brian Ferneyhough und Isabel Mundry unter Aufsicht der Komponisten.
Sein Werk umfaßt Filmmusik, Stücke für Orchester, Streichquartett, Streichsextett und Elektronik sowie diverse Kammerbesetzungen, Vokalmusik und Musiktheater.

top

Wolfgang Lessing - Violoncello

Wolfgang Lessing - Violoncello
Foto: (c) Volker Blumenthaler

Download (Bild-WolfgangLessing)

Wolfgang Lessing (geb. 1964) studierte Violoncello, Schulmusik und Germanistik in Frankfurt (Main) und Berlin. Nach seinem künstlerischen Abschluss in der Klasse von Josef Schwab an der Berliner "Hochschule für Musik ’Hanns Eisler'" promovierte er in Frankfurt im Fach Musikwissenschaft über "Die Hindemithrezeption Th. W. Adornos" (Schottverlag 1999). In den folgenden Jahren war er als Musiklehrer an einem Frankfurter Gymnasium sowie als Lehrbeauftragter für Violoncello, Musikwissenschaft und Formenlehre an der Frankfurter Musikhochschule tätig.

1995 gründete er zusammen mit seinem ehemaligen Lehrer Gerhard Mantel das in Frankfurt ansässige "Institut für Instrumental- und Gesangspädagogik".

Neben seiner wissenschaftlichen und pädagogischen Arbeit konzertierte er als Cellist des "Ensemble Phorminx" und des "Hába-Quartettes" im In- und Ausland. Festivals wie das "Schleswig-Holstein-Festival", die "Darmstädter Ferienkurse" sowie CD- Produktionen (wie etwa die erste Gesamtaufnahme der Streichquartette von Nikolaj Roslawetz) dokumentieren die vielfältige künstlerische Arbeit.

Zum Sommersemester 2002 wurde Wolfgang Lessing zum Professor für Musikpädagogik und Allgemeine Instrumentaldidaktik an die "Hochschule für Musik Carl Maria von Weber'" in Dresden berufen.

top

Markus Stange - Klavier


Markus Stange

Klavierstudium bei Jürgen Uhde in Stuttgart, Roland Keller in Lübeck, František Rauch und Valentina Kamenikova in Prag, Meisterkurse bei Ditta Pásztory-Bartók und Aloys Kontarsky. Daneben Kompositions - und Dirigierstudium.

Konzerte in Europa, Nordamerika, Asien und Afrika als Solist, Ensemble-Pianist, Kammermusikpartner und Liedbegleiter. Fast 20 Jahre Pianist im „Stuttgarter Klavierduo“, seit 2005 als Partner des „Klavierduo Yukiko Naito & Markus Stange“. Neben dem traditionellen Repertoire intensive Beschäftigung mit zeitgenössischer Musik. Gründer und Mitglied des Ensembles „piano & percussion“. Zusammenarbeit mit Karlheinz Stockhausen, György Ligeti, George Crumb, Peter Eötvös, Adriana Hölszky und vielen anderen Komponisten. Auftritte auf Internationalen Festivals mit führenden Ensembles und Orchestern. Rundfunk-und CD-Produktionen im In-und Ausland. Meisterklassen in USA, Kanada, Norwegen, Italien, Ukraine, Südkorea, Ghana und Russland. 2008 Künstlerischer Leiter der Internationalen Messiaen-Woche 2008 Neustadt an der Weinstrasse und des Festivals Messiaen 100 der Musikhochschule Karlsruhe. Konzeption von interdisziplinären musikalischen Projekten. 2009 Mitarbeit an der Entwicklung einer Neuen Form des Konzertsaals zusammen mit der Universität Stuttgart. Professor für Klavier an der Musikhochschule Karlsruhe in den Bereichen Klavier Solo, Kammermusik und Master Neue Musik.

Seit 2011 Mitglied des Ensemble Phorminx.

Link: Markus Stange

top

Bernd Mallasch - Schlagzeug

Bernd Mallasch . Schlagzeug
Foto: (c)Volker Blumenthaler

Download (Bild-BerndMallasch)

Bernd Mallasch, 1968 in Siegen geboren, Schokoholic. Studium an der Musikhochschule in Frankfurt / Main; zunächst Orchestermusik, anschließend Konzertexamen (?das Unvollendete?).
Ehemaliges Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie.
Schlagzeuger im Ensemble Phorminx seit 1996; Uraufführungen, CD- und Hörfunkproduktionen, Teilnahmen an den Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik. Solokonzerte.
Seit 1997 Stellvertretender Solo-Pauker der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz.

top

Helmut Oesterreich - Gitarre

Helmut Oesterreich - Gitarre
Foto: (c)Volker Blumenthaler

Download (Bild-HelmutOesterreich)

Helmut Oesterreich studierte Gitarre an der Musikhochschule Frankfurt bei Prof. Heinz Teuchert (Kammermusik) und Prof. Michael Teuchert (Künstlerische Ausbildung). Seit 1986 ist er an dieser Hochschule Lehrbeauftragter für Gitarre und Unterrichtsmethodik, ausserdem unterrichtet er an der Jugendmusikschule Heidelberg. Schwerpunkte seiner Konzerttätigkeit als Solist und in der Kammermusik ist die Beschäftigung mit Neuer Musik für die Gitarre. Drei mit internationalen Preisen ausgezeichnete CD - Einspielungen liegen von ihm vor (NUNC, BAYER - RECORDS, CAD 800890, FOXFIRE, CAD 800875 und Ensemble NUNC, Signum, SIG X61 - 00). Seit 1994 ist er Mitarbeiter und Dirigent des Jugendgitarrenorchesters Baden - Württemberg, mit seinem eigenen Ensemble "GuitArt" gewann er 1996 den 4. Deutschen Orchesterwettbewerb. Helmut Oesterreich ist Mitglied des Ensemble Phorminx seit seiner Gründung1993.

more Info: home page Helmut Oesterreich

 

top

 Home

Kontakt:

mailto:info@ensemble-phorminx.de

Last Updated: may 06, 2015